Abgabebedingungen:

- Verkauf von Tieren nur zu angemessenen Preisen und an Personen ab 18 Jahren.

- Nachzuchten werden erst abgegeben, nachdem sie wenigstens 3 X problemlos selbständig  gefressen haben und auch sonst nicht auffällig sind.

- Die Geschlechtsbestimmung erfolgt durch nach bestem Wissen, wir können diese aber nicht zu 100% garantieren.

- Verbindliche Reservierungen werden, nur bei Zahlung von 50% des Kaufpreises angenommen, die bei Absprung oder Nichtabholung des Käufers NICHT zurückerstattet werden!

- Reservierte und futterfeste Tiere, welche vom Käufer nicht gleich abgeholt oder verschickt werden können, sind binnen zwei Wochen nach erfolgter Zusage unsererseits restlos zu bezahlen.

- Lösen wir als Züchter aus bestimmten Gründen die Reservierung  auf, so wird der Betrag natürlich erstattet!

- Bei  Abholung der Tiere bringt der Käufer  entsprechende Transportbehälter mit.

- Bei den Preisangaben handelt es sich um eine Aufwandsentschädigung, für die bei der Zucht und Aufzucht erbrachten Aufwendungen, wie Tierarzt- und Futterkosten.

- Nach der Übergabe der Tiere haften wir nicht für Krankheiten, Folgeschäden oder gar den Verlust des Tieres.

- Eine Rückgabe oder Ersatz  ist ausgeschlossen.

Schadensersatzansprüche können nicht geltend gemacht werden.

- Ein eventueller Versand (bei geeigneten Temperaturen!), findet ausschließlich über eine Tierversand- Firma statt!

- Zustellung Dienstags bis Freitags bis ca. 12.00 Uhr.

Die Kosten (35 € innerhalb Deutschlands) hierfür trägt der Käufer, oder der Käufer organisiert selbst den Versand.

- Tiere, die gerade gefüttert wurden, oder in der Häutung sind, werden nicht versendet!

Das neue EU-Recht schreibt vor, dass auch Privatpersonen eine Garantie von einem Jahr und / oder Umtauschrecht auf alle Produkte geben müssen, außer wenn man diese ausdrücklich ausschließt.

Also möchten wir darauf  hinweisen, dass wir als Hobbyzüchter keine Garantie geben und auch der  Umtausch oder eine Rücknahme nicht möglich ist.

 

Wir empfehlen allen Käufern, neu erworbene Tiere  zunächst in Quarantäne zu halten und sie unmittelbar bei auffälligem Verhalten einem reptilienkundigen Tierarzt vorzustellen. Dies dient der Sicherheit des eigenen Bestandes und verhindert die Ausbreitung möglicher Krankheiten.

Geben sie Ihren neu erworbenen Schützlingen etwas Zeit  sich einzugewöhnen.

Es reicht also, wenn sie erst nach einer Woche mit der  Fütterung beginnen.

Das Umsetzen und die Reise bedeutet immer Streß für ein Tier.

Unter Streß fressen die meisten Kornnattern eh nicht und würden vielleicht sogar das angebotene Futtertier wieder erbrechen.

 

Sie erreichen uns per Mail unter: info@kornnattern.net

 

Kornnattern - Hamburg - Tonndorf


 

Letztes Update: 14.10.17

Unter: News 2017

2010-03-17 15-15-11 - p3178255